An meinen kleinen Keks: DANKE, dass es Dich gibt!

Download PDF

Nun steht ein besonderer Tag vor der Tür. Besonders vor allem für die Blumenindustrie, die Geschenkeläden …und die Bastelarbeiten im Kindergarten;)
Wie fleißig wird da an den Geschenken für den MUTTERTAG gearbeitet, alle Kinder wollen ihrer Mami etwas schönes schenken, und auch du, mein Engel bist fleißig dabei.

Am Muttertag wird die Mama gewürdigt, gefeiert, geehrt… Nun ja. Eigentlich in meinen Augen etwas zu gekünstelt. Denn eigentlich bekommen wir Mamas doch täglich gezeigt, dass wir geliebt werden.
Mal ein kleines Küsschen, dann das Weinen, wenn Mama aus dem Kindergarten schleicht…

In meinen Augen kommt dabei der Aspekt hier zu kurz:
Dass man den Titel „MAMA“ doch überhaupt nur danke eines Wesens tragen darf:
Dem Kind.

In meinem Falle: DU, mein geliebtes Mäuschen.

Was hat sich durch dich von dem Wörtchen MAMA alles geändert???

Oh, es ist so unglaublich viel;)

Vor allem: Ich bin mit einem Schlag kein Kind mehr gewesen sondern selber Mama.
Du gabst mir den besten Grund dafür, aus mir heraus zu wachsen, meinen Horizont in eine gänzlich andere Richtung zu erweitern.

Es ist unglaublich: Vor drei Jahren noch war der Gedanke, selber einmal Mutter zu sein noch unendlich weit weg.

Und dann plötzlich warst du da.
Und brachtest unglaublich viel Liebe und Wärme mit in meine Welt!

Du bringst deine Umwelt und mich zum Lachen, zum Brüllen, zum Weinen. So viele Facetten der Gefühlswelt in kürzesten Abständen.
Als Eltern lernt man zudem die lustigsten Choreografien:

Den Flasche-fällt-vom-Tisch-verhindern-Tanz.
Den Wickeltisch-Kind-Ablenkungs-Tanz.
Den Brei-nicht-an-Opa-spritz-Zwischenwerf-Tanz (…),
und die Choreografie des Zäpfchen-in-den-Popo-Manövrierens;)

Besonders das Aufräum-Tanztheater kann ich nun unglaublich gut.

Ach, was wäre die Welt so unglaublich langweilig ohne Dich!
Weihnachten macht wieder richtig Spaß!!!
Wie sehr habe ich in der Kirche den Moment des Geschenkeauspackens entgegen gefiebert!!!!
So wie damals, als ich selber Kind war.

Und wie unglaublich stark bin ich geworden!

Stress mit der Verwandtschaft – ach papperlapapp.
Konto überzogen – naja, gibt schlimmeres…

Herz verloren – uups, ach, spätestens in deinen Augen finde ich es wieder:-P

… Du siehst, ich bin ein gänzlich anderer Mensch geworden. Kein Kind mehr, aber auch kein Spießer.

 

Pampers hat hier einen Beitrag veröffentlicht, der mir zusätzlich einfach aus dem Herz spricht:
Einfach zu gut formuliert!

Und auch von mir – DANKE, Keks, dass es Dich gibt!!!!


No Comment

Schreibe einen Kommentar