Der Reiz des Bösen

Download PDF

Auch wenn man Gut und Böse eigentlich nicht so leicht definieren kann, gehe ich jetzt einfachheitshalber davon aus, dass Gut helfen und Böse verletzten ist oder dass die Feen Gut und die Dämonen Böse sind.

Ob jemand von Geburt an Gut oder Böse ist, möchte ich nicht grundlegend festlegen, denn darüber gibt es viele verschiedene Meinungen.

Ich persönlich denke, dass jeder eine Gute und eine Böse Seite hat und dass jeder selbst entscheiden kann welche Seite stärker vertreten ist. Meiner Meinung nach überwiegt in Kindheitstagen oft die Gute Seite, da Kinder anfangs noch gar nicht wissen was beispielsweise Lügen ist. Auch ist es mir bei unserem Besuch im Legoland aufgefallen, dass die meisten kleineren Kinder Angst vor Darth Vader hatten und lieber ein Foto mit den „Guten“ haben wollten.

Darthvader

Allerdings sind Kinder auch in diesem Punkt leicht zu manipulieren. Ich durfte als ich klein war zum Beispiel kein Fernsehen und schon gar keine Nachrichten schauen. Auch jetzt bin ich was Nachrichten und Horrorfilme angeht noch ziemlich empfindlich und verlasse beispielsweise immer das Wohnzimmer, wenn Deva Nachrichten schaut.

Doch mit dem Alter stumpft man immer mehr ab, das merke ich immer wieder, wenn ich eine meiner Lieblingskrimiserien schaue, die ich mir vor ein paar Jahren noch nicht mal mehr mit einem Kissen vorm Gesicht angetan hätte.

Auch wirkt das Böse ab einem gewissen Alter anziehen, so wussten Mira und ich im Legoland zum Beispiel sofort den Namen von Darth Vader, nicht aber den von Luke Skywalker *g* Jaja, die Bösen beeindrucken uns offensichtlich nachhaltiger;)

Ein weiteres Beispiel sind die, nennen wir sie, „Bad Boys“, mit denen viele Jugendliche Mädchen mal eine Zeitlang zusammen sind oder wenigstens anziehend finden.

 

Als Fazit für alle Eltern würde ich also sagen, passt auf was Ihr Euren Kindern an „Gewalt“ zumutet und achtet darauf auf was sie mit Angst reagieren.

Liebe Grüße

Kate


Schreibe einen Kommentar