shutterstock / AMA

Das Los einer Hochsensiblen Maus: Zwei Schritte vor, einer zurück (…) #seepferdchentagebuch

Download PDF

Und weiter geht das Melodram um das heiß begehrte Abzeichen mit dem ulkigen Tierchen namens Seepferdchen.

… Nachdem es vorgestern bei einer Übungsstunde mit Deva schon wunderbar alles klappte, ist Püppilotta heute Morgen wieder kurz nach dem Betreten des Freibads in Tränen ausgebrochen.

Es war einfach zu voll. Zu laut. Zu „unkontrolliert“ um sie herum.

Und das geht beim Üben von etwas schwierigen scheinbar nicht so gut, was man ja von hochsensiblen Kindern immer wieder hört.

Wir fuhren also nach Hause und setzten alle Karten auf morgen Mittag, denn da nimmt sich ihr Lieblingsschwimmlehrer eine Stunde Zeit für sie.

Vorhin am frühen Nachmittag überkam es sie jedoch plötzlich, sie wollte es doch noch einmal heute noch ausprobieren.

Ich fuhr mit ihr zum Freibad und schnürte ihr erst einmal noch den Schwimmgürtel mit drei Klötzen um. Genau so viele wie heute morgen übrigens…

Und siehe da:

Sie konnte mit einem mal das gesamte Kinderbecken in einem Versuch durchschwimmen. Und nachdem ich einen Klotz entfernte, schwamm sie auch wie eine Weltmeisterin. Mit zweimal Festhalten an mir schaffte sie das ganze Becken.

Okay,, wir sind zwar nun wieder so weit wie letzten Mittwoch, aber vielleicht muss sie einfach mehr Zeit bekommen, um sich immer wieder einmal an das neue Körpergefühl mit weniger Unterstützung zu gewöhnen.

Ich bin auf morgen Mittag sehr gespannt:)

Danach berichte ich natürlich!
Bis dahin einen schönen Abend Euch allen,

Eure Mira

 

Beitragsfoto: shutterstock / AMA

Schreibe einen Kommentar