Liebster-Award!

Download PDF

Und wieder darf ich mich über eine Nominierung freuen:-)
Nämlich die Nominierung für den Liebster-Award von ELKE (http://www.elkepeetz.de/)

 

liebster_award

 

Nominiert wurden folgende Blogs:

Zwergalarm: Britta´s Blog zwergalarm soll Müttern bzw. Eltern helfen, das Leben nicht allzu schwer zu nehmen und die Freude an und mit den Kindern immer wieder aufs Neue zu entdecken.

Ganzichselbst: In Sandras Blog geht es um gesundes, zufriedenes Leben und Arbeiten.

Stylepuppe:Bei Eva geht es um Mode für schicke Mamis und ihre KIds und um sämtliche Lifestyle-Themen, die Mütter unserer Generation bewegen.

sundaebean: Der Blog richtet sich an Expats und solche die es werden wollen. Sundae unterstützt ihre Leser, die interkulturellen Herausforderungen zu meistern und dabei die Abenteuerlust nicht zu verlieren.

miramondstein: In Anitas Blog geht es um Kinderseelengedanken und Muttergedanken. Ihre Tochter Püppilotta und sie erleben viele schöne Sachen aber auch manchen Tiefschlag, und für sie ist der Blog einfach eine Methode, alles ins positive zu formulieren.

Mami-Talk: In dem Blog schreiben 2 Journalistinnen (eine ehemalige TV-Nachrichtenmoderatorin und die andere Print-Frau), die sich seit der Geburt ihrer Kinder kontrovers über all die täglichen Themen austauschen, die Kleinkinder mit sich bringen. Während die eine schon seit langem wieder arbeitet ist die andere zu Hause geblieben.

Herr und Frau Müller bloggen derart scharfzüngig und herzerfrischend über die Banalitäten des Alltags, da muss man einfach weiterlesen. Vorsicht, Suchtgefahr!

happybones: Hier bloggt Nicola über die schönen und nicht so schönen Dinge im Leben, über Künstlerisches und über Her­zens­dinge.

tillsukopp.de: Hier bloggt Till über Fitness und Gesundheitstipps und zwar alles kurz, effektiv und praktikabel. Mit seinen Tipps gelang es mir nach meiner 1. Schwangerschaft innerhalb von 9 Monaten von 92 auf 60kg runterzukommen und meinen ERSTEN Klimmzug zu schaffen! Hier: die ganze Geschichte.

Ich lebe jetzt! Ist Suses Motto und das spiegelt sich auch auf ihrem Blog wieder. Das Leben ist zu kurz, um über “was wäre wenn” nachzugrübeln. Stimmt.

Auf geborgen-wachsen.de bloggt Susanne über kindliche Entwicklung, artgerechtes Aufwachsen, Schwangerschaft, Mutterschaft und eben alles über Familien. Und das auf wundervoll unterstützende Art ohne erhobenen Zeigefinger.

networkingmom: Sophie bloggt über Kinder und Karriere 2.0 und die Merkwürdigkeiten, die einem als berufstätiger Mutter so begegnen.

Und diese Fragen hat Elke sich für uns ausgedacht:

1. Hand aufs Herz – wieso bloggst du?

Da brauche ich nicht lang überlegen;) Das Bloggen habe ich für mich entdeckt, um die Liebsten Menschen, die wir kennen, die aber leider alle so unglaublich weit weg wohnen immer auf dem Laufenden zu halten. Es herrschte nur zu oft „Funkstille“, da ich einfach nicht dazu komme, Mails an alle zu schicken, und da war der Blog eine tolle Idee.

Dann kam noch hinzu, dass ich nun einmal gern schreibe, und in der Schwangerschaft einen Ausgleich zum Abwarten brauchte.

Also wurde der Blog www.fuersbabykaufen.de gegründet. Die Inhalte sind übrigens auch hier heute zu finden, da ich ja inzwischen alles selber hoste und betreibe:-)

2. Woher nimmst du die Zeit dafür?

Wenns Baby schläft (…) oder mal schnell zwischendurch mit dem Handy, wenn es hauptsächlich Fotos sind!

3. Wer ist Dein Vorbild?
Von Anfang an:
MELANCHOLIA!! (heute: Lichtfarbe Berlin):
http://www.lichtfarbe-berlin.de/

4. Welches Land fasziniert Dich am meisten und warum?

 

Italien. Wegen dem Meer, der Luft, der Sonne, den Orangen, dem Grün, der Landschaft, der Kunst und dem ESSEN!! Und klaro: Romeo und Julia;)

 

5. Bist Du / wärst Du lieber selbständig oder angestellt?

selbstständig!!!

6. Welches Buch möchtest Du mir unbedingt empfehlen?

Kein Buch sondern eine Zeitschrift: Das Magazin FLOW!!!

7. Körper, Geist, Seele – was ist Dein Rezept, um mit Dir selbst in Einklang zu kommen?

 

Okay, das ist mir selber noch nicht so klar…

Aber Yoga ist gut, die Natur hilft ungemein, und Ausmisten ist mein PATENTREZEPT:-P

Vor allem aber muss man wirklich darauf achten, nicht zu viel, das einem nicht gut tut, mit zu schleppen!

8. Was müsste sich in Deutschland ändern, damit das Land familienfreundlich wäre?

 

Es müsste unbedingt Elternzeitgeld für die Mütter auch nach dem zweiten Jahr zu Hause noch geben!! Denn nicht jedes Kind ist mit zwei Jahren schon bereit für die Kita und nicht jede Mutter packt nach zwei Jahren bereits den Neuanfang im Job. Davon abgesehen sollte es auch als Job anerkannt sein, MUTTER zu sein, schließlich hat man den ganzen Tag Arbeit genug!!! 😉

9. Wie sieht Deiner Meinung nach die ideale Arbeitswelt aus?

Freie Arbeitszeitgestaltung, Mobiler Arbeitsplatz, Kinder können im Hintergrund „rödeln“
Und na klar: damit es ein bissl utopisch ist: keinerlei Risiken;)

 
10. Was möchtest Du der Welt hinterlassen?

KINDER, Liebe, Gedanken.

11. Angenommen eine Fee gewährt Dir drei Wünsche. Was möchtest Du sein, tun oder haben?

Mehr Zeit für meine Tochter. Einen Arbeitsplatz zu Hause, das wäre es derzeit ♥♥♥

Meine Nominierungen werde ich demnächst hier bekannt geben, erst mal balasse ich es für heute hierbei.
Liebste Grüße
Eure


Schreibe einen Kommentar