Nun bin auch ich der Newcomerin erlegen: Das Buch von Julia Engelmann: „Eines Tages, Baby“

Download PDF

image

Ihr Lieben,

sicher ist einigen aufgefallen,  dass es hier die letzten Tage recht ruhig zuging…
Ich war viel unterwegs,  und dufte (mal wieder…) dank einer Biene einen Tag im Krankenhaus verbringen:-(
Ich bin so was von allergisch gegen die Aggrokanonen^^

Und was macht man im Krankenhaus?
-Lesen!;)

Mal selber die Klappe halten und sich den Worten anderer Kreativer hingeben.

Meine Wahl zum Lesen fiel diesmal auf das Buch „Eines Tages, Baby“ von der frisch entdeckten (ja, von der Masse selber wurde sie gefunden, nicht wegen einem Lektor alleine!!! – Hut ab!) Julia Engelmann.

Sie schreibt so tiefgründige Texte, dass ich mich nicht nur wieder erkenne, sondern vor allem total verstanden fühle:-)

Julia bringt es auf den Punkt, was ich nicht in Worte fassen kann.

Und in meinen Augen beschreibt sie nicht nur das Lebensgefühl unserer Generation,  sondern generell das Gefühl, dass man in dieser Welt bekommt, wenn man ein wenig tiefgründiger ist…

Danke, liebe Julia, ich liebe dein Buch!!!

Liebe Grüße
Mira ♥


Schreibe einen Kommentar