Ommmhhhmmmm… Mama im Sturzflug, …doppeldeutig…

Download PDF

image

Ihr Lieben,

ja, was macht man, wenn einem der Himmel auf die Birne klatscht, das Herz schmerzt und man zwischen Erfolgseuphorie und Kummer hin und her schwankt???

…ganz ehrlich?
– keine Ahnung *lach*

Das ist leider absolut nicht mein Spezialgebiet, und all meine Versuche, ein Antikummerpatentrezept zu finden sind bisher großartig gescheitert.

Also kann ich nun weiter dran feilen^^

Aber an die lieben Miteltern mal eine Frage:

Habt ihr auch so Angst davor, vor euren Kindern zu weinen?
Ich werde hier täglich hundert mal zum Clown, damit meine Maus nicht sieht, wie es mir wirklich geht.
Und irgendwie klappt das nur dann, wenn ich  mich ziemlich albern gebe.
Mama wird also kurzerhand zum Stolperclown, zum Witzerzähler und zum Grimassenzieher.

Ich wünschte, irgendwer würde es mal ein paar Minuten filmen.
Nur so um in ein paar Jahren,  wenn es uns besser geht, drüber lachen zu können;)

Hoffentlich.

Wie geht das Euch in solchen Situationen?
Liebe Grüße

Mira


One Comments

  • Nicole K.

    15. Oktober 2014

    Oh nein, was denn los liebes?

    Aber kann es verstehen. Solch Tage gab es auch schon bei mir. Und es ist echt hart, sich nichts anmerken zu lassen vor seinem Kind, dass natürlich am allerwenigsten was für solche Tage kann.

    Drück dich!

    Grüße Nicole Grinsekatze

    Reply

Schreibe einen Kommentar