Und plötzlich ist man hauptberuflich BLOGGERIN…

Download PDF

Ihr Lieben,

so kann es gehen…

Die letzten Wochen haben mich ziemlich überrannt. Aber keineswegs nur im negativen Sinne, wie man vielleicht zunächst unter dieser Aussage vermuten würde.

Ganz im Gegenteil: Ich habe mich aus Ketten frei geschlagen, die mich wirklich auf Dauer extrem ausgenbrannt haben.

Mein erlernter Beruf ist eigentlich schön:

Man hat sehr viel mit Menschen zu tun, kann sich tolle Positionen erarbeiten und sich auf verschiedenste Bereiche spezialisieren.

Nur: Ich habe festgestellt, dass ich in der Branche allenfalls in der Marketingabteilung wirklich Spaß an der Arbeit hätte.

Da ich ja immerhin noch ein paar Jährchen im Berufsleben verweilen werde (mit noch keinen dreißig ist das ja nicht zu verachten…), habe ich beschlossen, mich nochmals neu zu orientieren.

Nur: Das auch auszusprechen, den endgültigen Schritt namens Kündigung zu gehen, das habe ich mich nie so wirklich getraut. Oder zugetraut.

Dann kam im Privatleben ein Schlag mitten in die Bauchdecke, der mich zunächst etwas aus dem Konzept geworfen hat.

Dadurch wurde mir aber bewusst, wie vergänglich das Leben ist, wie schnell man „ausgelebt“ und dennoch nicht gelebt hat.

Also habe ich kurzerhand den alten Job hin geschmissen und lebe nun nur noch vom Schreiben und Blogggen.

Und wisst ihr, was so irrwitzig seltsam ist?
Seit meinem Beschluss, dem einen Job den Rücken zuzuwenden, kommen ständig tolle Angebote fürs Schreiben herein!!!

 

Ich kann es kaum glauben, diesen Monat allein habe ich bereits so viel verdient, wie ehemals als Teilzeitkraft in dem alten Job!

 

Ich bin sehr dankbar um den Mut und diese vielen Geschenke des Universums und gebe allen den Tipp:

 

LEBT EURE BERUFUNG und dann wird das mit dem Geld schon klappen;)

 

Liebe Grüße

Eure Mira

P.S.: So sieht meine Belohnung aus:


One Comments

  • Mamamulle

    4. Dezember 2014

    Glückwunsch, ein toller neuer Job! 😉 =)

    Reply

Schreibe einen Kommentar