Wie ich endlich meine persönliche Yogalehrerin fand:

Download PDF

 

Hey Ihr Lieben,

heute möchte ich noch schnell etwas wunderbares loswerden:

Ich habe ENDLICH meine Yogalehrerin gefunden, nachdem ich bereits etliche Yogastudios ausprobiert habe und wirklich dachte, hier in Trier gäbe es kein „echtes“ Yoga!!!

Vielleicht bin ich auch sehr anspruchsvoll,  aber mir reicht es eben nicht, jemandem ein paar Asanas nachzuturnen.

Mir geht es vor allem auch um die Philosophie, um die Weiterentwicklung der spirituellen Seite in mir.

Und ich wusste, dass ich von jemandem lernen möchte,  der die Welt schon gesehen hat, und vor allem: Yoga in seiner ursprünglichen Umgebung.

Mal wieder hat ein Umweg zu diesem Menschen geführt:

Bei der Ausstellung letzten Sonntag in der Kunstakademie bedankte sich die Künstlerin unter anderem bei ihrer Yogalehrerin.
Als ich diese zwischen den Leuten sah, machte es RUMPS in mir, ich wusste sofort:
Das ist sie, meine Lehrerin!

 

Heute habe ich mich nun das erste mal mit Sarasvati, der Gründerin des Yoga-Loft in Trier  (http://www.yogaloft-in-trier.de/) getroffen, lange reden können und festgestellt,  dass sie genau so ist, wie ich mir „meine Lehrerin“ immer vorgestellt habe.

Ich bin soo glücklich!
Manchmal ist es erstaunlich, wie sehr einem die Ahnung schon zeigt, welche Menschen man im Leben treffen wird. Und noch erstaunlicher, wie witzig die Wege sind, über die man an diese Menschen gelangt…

Übrigens ist das Yoga-Loft ebenfalls genau so, wie ich mir immer den Ort für meine eigenen Stunden gewünscht habe: Hell, groß,  ganz herrlich eingerichtet, einfach irgendwie sehr … schön??!.
Ich freu mich so, endlich wieder meinen Weg gehen zu können,  und Yoga gehört einfach zu mir, genau wie der Tanz und das Theater; )

Liebe Grüße und Euch allen einen wunderbaren Abend!

Eure Mira


Schreibe einen Kommentar