Buchrezension: ‚Die Nabel der Welt‘ von Nadine Luck

Download PDF

 

20160208_153852.jpg

Liebe Leser,
wir haben für Euch mal wieder etwas feines aus dem Bücherregal Probelesen dürfen:
‚Die Nabel der Welt‘ von Nadine Luck.

In diesem Buch werden die verrücktesten Bräuche rund ums Babymachen, -kriegen und -haben vorgestellt.
Dafür nimmt Nadine Luck uns mit auf eine Reise rund um den Globus.
Wir erfahren, dass es Orte gibt, an denen Kieselsteine die zukünftigen Seelen der Babys herbergen.
Dass man in China die Nabelschnur an einem Ort vergräbt, welcher das symbolisiert, was man seinem Kind am sehnlichsten fürs Leben wünscht und dass andererorts die Familie einen großen Bogen um dieses Stück macht, da sie vermeintlich giftig für alle ist, die nicht selbst damit verbunden sind…

wp-1454943335750.jpeg

Es ist schon wirklich skurril, was man alles erfährt, ich habe zum Teil herzlichst gelacht und sehr oft geschmunzelt.

Das Buch liest sich sehr leicht, sieht total ansprechend aus (ich hätte es mit sicherheit in einer Buchhandlung in die Hand genommen, wenn wir es nicht eh zugeschickt bekommen hätten) und ist einfach ideal dafür geeignet, um gute Laune anzulesen.

 

Ich habe damit einen Nachmittag im Krankenhaus sehr kurzweilig gehabt!
Bestimmt ist es gerade in der Schwangerschaft eine lustige Lektüre:-)


Schreibe einen Kommentar