Nahrungsmittel, die ich aus meiner Reichweite verbanne. Und: Ballettkurs für die Figur:

Download PDF

Mama -

 

So, Ihr Lieben,

heute kommt nun der erste Teil von meinem Abnehm-Projekts-Bericht;)
Und der handelt vor allem von all den tollen Sachen, die ich zum Großteil oder sogar komplett aus meiner Küche verbanne:

Absolutes Nogo:

Brioche!!!

Aaah, ich liebe dieses süße französische Brot, dass vor allem in der Kombination mit Butter und Nutella meine Geschmacksknospen zum feiern bringt^^

… Und so dermaßen ungesund ist, dass man es gar nicht glauben kann;)

Tja. Damit heißt es: Tschüß süßer Zopf, ich werde in Zukunft auf Dich verzichten!!! Und zwar absolut.

Was ich auch sehr liebe, aber, sobald es vorhanden ist, nicht lange bestehen bleibt:

Diese Schokoladen-Bonbons einer nicht unebannten Firma… Denn ist eine solche Tüte erst einmal geöffnet, schaffen Püppilotta und ich sie an einem Nachmittag zu vernichten^^

Also: Bis auf weiteres kommt mir auch das nicht mehr in den Einkaufswagen;)

Was wird zumindest einmal reduziert???

Brot an sich! Denn ich habe mir oft nach der Arbeit einfach nur schnell ein Brot geschmiert, anstatt auf Obst oder Gemüse zurückzugreifen.

Und: Der Konsum von Kakao muss sich auch drastisch verringern.

Ha, ich bin Kakaospezialistin:-P Aber das wird auf das Wochenende reduziert.

Statt dessen gönne ich mir mehr Matcha-Tee (ohne Milch!) und einfach nur … WASSER!!!

 

Puh. Das ist nicht unbedingt wenig, aber machbar, was sagt ihr? 😉

Nun aber noch zur Bewegung, ohne die keine Diät langfristig wirkt:

Ich bin ja seit Kindheit an TÄNZERIN…

Also habe ich mich neben Yoga wieder für einen Ballettkurs angemeldet!

…für Erwachsene natürlich.
Und da mir einmal die Woche eine Stunde bei einer Ballettschule in Trier nicht reicht, habe ich mich hier eingeschrieben:
http://balletbeautiful.com


2 Comments

Schreibe einen Kommentar