[Rezension] Zaubersommer in Friday Harbour von Lisa Kleypas

51Z2DEeRFbL._BO2,204,203,200_PIsitb-sticker-arrow-click,TopRight,35,-76_SX385_SY500_CR,0,0,385,500_SH20_OU03_

Titel: Zaubersommer in Friday Harbour

Autor: Lisa Kleypas

Originaltitel: Rainshadow Road

Erschienen: Mai 2013

Broschiert: 316 Seiten

Verlag: Mira Taschenbuch

Preis: 7,99€ hier

Klappentext:

Glas verwandelt sich in Schmetterlinge – wie Lucy Marinn ihre Glasbilder gestaltet, grenzt wirklich an Magie. Kein Wunder, dass ihr Ruf als Künstlerin inzwischen weit über Friday Harbor hinaus geht. Doch ihr Privatleben liegt in tausend Scherben. Denn Lucy ist allein, seit ihr Ex sie betrogen hat mit ihrer Schwester! Um sein Gewissen zu erleichtern, will er sie jetzt mit dem Winzer Sam Nolan verkuppeln. Niemals hätte Lucy gedacht, dass so etwas funktioniert. Aber irgendwie stiehlt sich immer wieder ein verträumtes Lächeln auf ihr Gesicht, wenn sie Sam anschaut. Zu schade, dass er nicht an die Liebe glaubt Vielleicht überzeugt ihn ja ein kleiner Zauber, sodass es ein unvergesslicher Liebesommer in Friday Harbor werden kann?

Meine Meinung:

Ja, ich muss es einfach zugeben:

Dieses Buch verspricht in seinem Titel nicht zu viel. Denn man wird verzaubert. Und zwar spätestens nach zwei bis drei Seiten kommt man nicht mehr davon ab;)

Die Geschichte von Lucy ist mit extrem viel Einfühlungssvermögen dargestellt worden, und man fiebert richtig mit der Hauptfigur mit:

Zuerst, wie sie als Kind schon immer hinter ihrer kleinen Schwester stand, die seit einer Hirnhautentzündung von ihren Eltern verwöhnt und vertätschelt wurde, was sich bis ins Erwachsenenalter nicht ändern wird.

Dann, die Wut, die Lucy fühlt, als diese kleine Schwester ihr den Freund ausspannt und ihn dann auch noch heiraten wird! Oh, was habe ich hier auf heißen Kohlen vor Zorn gesessen, und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen, da ich einfach wissen MUSSTE, wie es weiter geht.

Und dann die langsam wachsende Liebe in ihr zu dem Mann, der eigentlich unerhörter Weise das „Trostpflaster“ für sie sein sollte, und auch noch von ihrer Schwester und ihrem Exfreund herbeigerufen wurde…

Hachz, ich habe hier gesessen und war nicht mehr in dieser Welt, so sehr zieht die Autorin einen mit ihrer angenehmen Schreibart in den Bann. Alle emotionalen Zusammenhänge sind so detailliert beschrieben, dass man meinen könnte, selbst die Geschichte zu erleben, und es fiel mir unglaublich schwer, das Buch wegzulegen, nachdem es durchgelesen war.

Fazit:

Dieses Buch verzaubert einen geradezu und zieht einen in seinen Bann. Ich konnte es nicht mehr weglegen, und kann es somit nur weiterempfehlen;)

Ich gebe 5 von 5 Sternen, und  bedanke mich bei dem Mira Taschenbuch Verlag  und bei Blogg dein Buch für das Rezensionsexemplar


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.