Ein kurzer Jahresrückblick

Download PDF

So, Ihr Lieben,

nun hat dieses Jahr noch genau sechs Stunden und da überkommt mich plötzlich der Wunsch, noch einmal einen Blick zurück zu werfen.

Was haben Deva, Püppilotta und ich alles erlebt?

Angefangen hat das Jahr mit nun ja, einer Zwangspause, zumindest, was mich betrifft. Ich war lahmgelegt. Die Operation kurz vor Weihnachten letzten Jahres dauerte einfach zu lang und ich musste damit leben, einen künstlichen Darmausgang zu haben…

Deva übte mit mir seit der Entlassung aus dem Krankenhaus das Gehen. Ja, Laufen kann man lernen müssen, denn ich hatte so abgebaut, dass ich keine hundert Meter mehr gehen konnte. Vor allem nicht aufrecht.

Die große Narbe am Bauch hinderte mich daran, mich aufrecht zu halten, zudem war der Beutel des Stomas irgendwie sehr belastend und zog mich wortwörtlich herunter…

 

Im März kam dann  an meinem 30. Geburtstag (!!) die „Befreiung“: Das Stoma wurde wieder zurückgelegt, eine äußerst schmerzhafte Sache, die ich irgendwie total unterschätzt hatte. Nicht nur die Schmerzen waren viel heftiger als bei der ersten OP, sondern auch das „Lernen“, wieder normal… nun ja, ihr wisst schon… auf Toilette zu gehen, das war alles ziemlich ernüchternd.

Aber: Ich bin das Stoma wieder los.

Danach folgte ein wundervoller Sommer, den wir zu dritt fast ausschließlich im Freibad von Telgte verbrachten.

Dort hatte ich auch das sehr ernüchternde Erlebnis, als ich ins Wasser sprang, in der Erwartung, ganz normal los zu schwimmen.

Was in Anbetracht der Tatsache, dass meine gesamte Bauchmuskulatur zertrennt war, einfach nicht klappte. Ich ging fast unter und war erst einmal ernüchtert ohne Ende. Aber dank Deva, der ja selbst Leistungssportler war, bekam ich persönliche Trainingseinheiten.

Ich fing mit einer halben Bahn an.

Und weinte vor Wut und Ernüchterung.

Am Ende der Freibadsaisson waren es 16 Bahnen in einem für meine Verhältnisse flotten Tempo:)

Püppilotta bekam in unserer neuen Wohnung endlich ihr lang ersehntes Hochbett mit Rutsche:

Gleichzeitig waren Deva und ich den ganzen Sommer damit beschäftig einen Traum zu erfüllen:

Wir organisierten unsere erste Bloggerkonferenz, die #Westfam2016!:-) Es war ein großartiger Tag und wir freuen uns schon extrem auf die #WestFam2017 am 23. September!!!

Hier ein paar Eindrücke vom Youtube Kanal:

Zu guter Letzt haben Deva und ich ein Projekt übertragen bekommen, dass wir liebevoll unser „Baby“ nennen. Ganz so weit hergeholt ist dieser Kosename auch nicht, es handelt sich um den Blog http://babytalk.world.

Tja, und ganz nebenbei absolviere ich noch ein Studium zur Online-Marketing-Managerin an der HSB-Akademie mit IHK Abschluss:-)

Püppilotta hat auch einiges gelernt, sie ist eine richtige kleine Dame geworden!!!

Neben Fahrrad fahren und Schwimmen ist sie trocken geworden und rockt die Jungs in ihrem Kindergarten:P

Ihr seht: Es ist turbulent und wirklich spannend bei uns!!!

Wir freuen uns beide sehr auf das kommende Jahr, in dem wir viele Projekte vor haben.

Werdet ihr uns wieder so liebevoll begleiten?

Wir freuen uns!!!

Kommt gut ins neue Jahr!!!

Eure Mira (und natürlich Püppilotta und Deva!)

 

 

 


One Comments

  • Frida

    3. Januar 2017

    Das Jahr war ziemlich anstrengend. Ich hoffe, dieses wird besser))))

    Reply

Schreibe einen Kommentar