23 Jahre auseinander und doch zusammen

Download PDF

 

IMG_20160729_184504kleiner

Huhu,

heute ist es mal an der Zeit, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern;)

Wir haben vor kurzem in einem Gespräch mit einer anderen Bloggerin festgestellt, dass man uns zwar als Gründerpaar kennt, aber kaum jemand weiß, dass wir auch ein „richtiges“ Paar sind;)

Und deswegen wollen wir heute mal ein wenig Aufklärungsarbeit leisten:

Uns trennen ganze 23 Jahre, was für viele sicher ein Grund ist, zu stutzen. Denn meist kennt man Beziehungen mit einem solchen Altersunterschied nur aus der Promiwelt, in der meist der Mann sehr reich und alt und die Frau sehr jung schön ist *g*

… Nun gut. Wir sind weder reich noch als Model tätig:-P

Uns hat es einfach so „erwischt“. Es gibt keine plausiblen Gründe, die eine Verstandsbeziehung erklären würden.

Wie haben wir uns kennen gelernt?

Ja, wir haben uns übers Internet kennen gelernt, und nein, es war in der Tat keine Partnerbörse (was nicht heißen soll, dass man darüber nicht sehr glücklich werden kann…).

Wir waren beide an einer Onlineakademie eingeschrieben und waren als „Lernpartner“ zusammen gekommen. Zunächst telefonierten und skypten wir über die Inhalte der Lektionen, die wir kurz vorher als Webinar gesehen hatten.

Und schnell (äh, eigentlich sogar schon im ersten Gespräch^^) wurden die Themen privater, die Gespräche länger…

Wir waren uns einfach direkt sehr sympathisch:-)
Man witzelte, hörte zu, sprach über seine Träume und fing an sich über Whats App zu schreiben.

Mira: Als ich anfing,  bei meinen Eltern immer wieder grinsend aufs Handy zu schauen, war eigentlich schon ziemlich klar, was da in mir passiert war… Allerdings hatte ich in einem Gespräch an Weihnachten Deva so verstanden, dass er eine Freundin hat. Außerdem konnte ich ja auf seiner Webseite sehen, dass er eine große Tochter hat. Da war meine Hoffnung schon erstickt, bevor sie überhaupt aufkommen konnte…

Dann wurde jedoch ausgerechnet das Thema „Beziehungen“ in der zweiten Lektion der Akademie zum Inhalt und ich hörte – ohoooo-, dass Devas Freundin nicht seine Partnerin ist.

Deva: Ich hatte meiner Freundin noch erzählt, dass ich mir keine Beziehung vorstellen könnte, in der ich nicht in die entsprechende Frau verliebt wäre. Und dann ist es doch passiert. Als Mira „spontan“ bei mir vorbei schaute, dachte ich noch, nein, so gut wir uns auch unterhalten können, mehr wird das nicht. Sie ist einfach nicht mein „Typ“. Und dann … hatte ich ihre Reaktion bei einer harmlosen kurzen Berührung wahrgenommen und dachte „sie ist es.“ Und obwohl ich nicht in sie verliebt war, kamen wir dann doch zusammen. Und wenn ihr zufällig den Beitrag „12 Stunden warten auf leeren Krankenhausfluren“ gelesen habt, wisst ihr, dass ich dort merkte, wie tief meine Liebe zu ihr ist.

Und nun haben wir ein Jahr voller wirklich heftigster Prüfungen hinter uns, ein Familienmagazin gegründet, den Elternblogger-Produktaward ins Leben gerufen und organisieren gerade eine Elternbloggerkonferenz

Da kann man nicht gerade sagen, es wäre langweilig;)

Uns haben diese Monate extrem auf die Probe gestellt aber auch gezeigt, dass die Liebe siegt.

Und das hoffen wir, merkt man unserem Blog auch an:-)

Im nächsten Beitrag werden wir mal auf die typischen „Probleme“ und wie man diese in einer Beziehung mit großem Altersunterschied löst.

Bis dahin

liebe Grüße

Eure Mira und Deva


3 Comments

  • Tina

    30. Juli 2016

    Hey, schön, von euch zu lesen. Meinen Mann und mich trennen 28 Jahre. Wir sind seit 13 Jahren glücklich verheiratet, 16 Jahre schon ein Paar und haben drei Kinder. Alles bestens, uns geht’s gut! LG

    Reply
    • Mira

      31. Juli 2016

      Huhu, danke für deinen Kommentar:-) Schön, dass es noch andere Paare gibt, die wieder einmal beweisen, dass ein großer Altersunterschied nichts mit Geld oder Macht zu tun haben muss;)

      Reply
  • Mamamulle

    12. November 2016

    Ihr seid ein schönes Paar! =)

    Reply

Schreibe einen Kommentar