Ein Wunsch von uns wurde erfüllt: Der Blizzard CX1, ein Staubsauger für Hochsensible

Hallo Ihr Lieben,

heute darf ich einen Bericht schreiben, um den ich mich mental wirklich gerissen habe, denn es gibt ja nach wie vor viele Anschaffungen für Püppilottas und meine neue Wohnung, die einfach dringlich sind aber leider mangels Geld nicht so einfach zu verwirklichen.

img_20161025_111642.jpg

Und da kam mit eine Kampagne bei t5content so dermaßen gelegen, dass ich mich beim Absenden der Bewerbung fast schon beim Beten ertappt habe;)

Es geht (ihr werdet es kaum glauben): Um einen Staubsauger!
Und ich hatte das Glück, mit dem Familymag zu den Bloggern zu gehören, die den neuen Miele Blizzard CX1 testen dürfen.

Es handelt sich dabei um den ersten beutellosen Staubsauger, den Miele auf den Markt bringt.

img_20161025_111703.jpg

Und das finde ich ja schon direkt einmal genial, denn diese Beutel sind in meinen Augen absolut sinnlos, es ist gut, wenn immer mehr Hersteller auf sie verzichten.

Und dann hat der Blizzard CX1 auch noch ein Merkmal, welches Püppilotta und mir in Bezug auf unsere Hochsensibilität zu Gute kommt: Er ist wirklich ziemlich leise! Dafür hätten wir nicht einmal den Lautstärketest gebraucht, den wir für Euch hier eingefügt haben. Denn Püppilotta ist bisher immer vor allen Staubsaugern weggerannt, hat sich die Ohren zugehalten und konnte sie nicht ausstehen! Das ist nun nicht mehr so.

Als das Paket ankam, jubelte demnach also auch die Kleine, und wir machten uns darüber her, als wäre gerade der Weihnachtsmann persönlich hier gewesen:P

Nachdem wir den Staubsauger ausgepackt hatten, war er auch schon flott in Betrieb genommen.
Die Handhabung ist intuitiv und nicht besonders anders als bei unseren bisherigen Geräten. Aber eines ist mir direkt aufgefallen: Man hat einen sehr komfortablen Griff, der eine angenehme Haltung ermöglicht.

Den Informationen entnehme ich, dass dank der Vortex Technologie in dem Blizzard CX1 die Saugleistung sehr hoch sein muss. Und das kann ich auch sofort ausprobieren: Zuerst auf den Fliesen im Flur. Und dann auf dem Hochfloorteppich. Und ja, es ist ein Spaß, das Gefühl beim Staubsaugen, sofort einen Effekt zu sehen, tut einfach gut;)

Auch, wenn wir noch lange vom nötigen Leeren des Staubsaugers entfernt sind, haben wir auch das ausprobiert. Und das ist etwas, das auch allen leichtfallen wird, die sich schnell vor Dreck ekeln: Man berührt den Schmutz absolut nicht! Kein Stochern, kein rütteln, der Behälter ist ruckzuck entleert.

 

Und noch einen Aspekt für Sensiblere Menschen möchte ich hervorheben: Mit der innovativen Feinstaubseparierung tritt beim Saugen kein Staub mehr aus der Lüftung aus.

Das kann ich zwar nicht wirklich beurteilen, aber dafür wird es sicher genug Tests gegeben haben, und wenn Menschen besonders sensibel aus Staub reagieren, wird dies eine enorme Erleichterung sein;)

Danke an Miele und t5content für unseren ersten eigenen Staubsauger in der neuen Wohnung!

Weitere Infos zum Blizzard findet ihr hier: http://www.miele.de/brand/bodenpflege/blizzard-cx1/index.html

Eure Mira




2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.