Gastbeitrag und Blogempfehlung: KINDER UND DIE MERCHANDISING FALLE by Nessa Wundertolles

Download PDF

Unbenannt-9

 

Halli Hallo liebe Leser,

heute Morgen bin ich über einen Beitrag von Nessa Wundertolles „gestolpert“, der so dermaßen auf uns hier passt, dass ich Tränen gelacht habe! 🙂

… ich sage nur: PRINZESSIN LILLIFEE^^(!!!) *kreisch*

Deswegen möchte ich Euch gerne sowohl diesen einen Beitrag über Merchandising als auch ihren Blog überhaupt ans Herz legen, denn ich glaube fast, dass es noch ein paar Mamis unter Euch gibt, denen es so ähnlich geht… *g*

Zum Einlesen hier die ersten Zeilen: Viel Spaß beim Lesen und DANKE AN NESSA!!! Du schreibst wunderbar:-)


 

„Egal ob Filly, Cars, Star Wars, Lillifee, Hello Kitty, Monster High, Barbie und was es nicht noch so alles gibt. Ich behaupte einfach mal, dass jedes Kind in unserer Gesellschaft irgendwann Minimum eine dieser Phasen durchlebt. Spätestens im Grundschulalter sind sie alle schon mal infiziert worden.

Aber wer ist hier eigentlich das Opfer, das in die Falle geht? Sind es wirklich nur die Kinder? Als meine Tochter noch recht klein war, so etwa zwei Jahre, ach Quatsch…gar nicht wahr. Es fing schon im Babyalter an. “Awwww guck mal! Der Body mit *hier beliebiges MarkenMonster einsetzen* (in meinem Fall war es die olle Katze)! Ist der nicht süüüüüß?” – und schwupp hatte meine Kind einen rosafarbenen Body mit komischer Katze mit Riesenkopf. Natürlich blieb es nicht dabei. Als es dann mit knapp zwei Jahren das erste Mal daran ging Haarspangen oder Haargummis zu kaufen, wurden es welche mit… na? Richtig. Mit demselben MarkenMonster. Das Kind hat nicht danach verlangt. Dem war das wirklich schnurzpiepe. Aber die Mama wollte das ja kaufen. Weils ja eben hachsosuperniedlich ist. Jajaja…“  (weiterlesen!) 


Schreibe einen Kommentar