Was ich alles im letzten Jahr falsch gemacht habe: Ein etwas anderer Gesundheitsratgeber!

Download PDF

Ihr Lieben,

da ich gerne verhindern möchte, dass meine Leser die selben „Fehler“ machen, wie ich, möchte ich Euch meine Erfahrungen weitergeben, die vielleicht das eine oder andere Drama bei Euch zu Hause verhindern könnten;)

Fangen wir mit einer äußerst dämlichen Aktion von mir an, erst wenige Tage her:

NEHMT NIE, NIE MALS EINFACH FREI SCHNAUZE IRGENDWELCHE NATURHEILMITTELCHEN EIN!!!
Ich habe gegen eine Nierenbeckenentzündung einfach mal für mich beschlossen, dass Cystinol ein gutes Mittel dagegen ist. Ist es auch. Normalerweise^^

Aber nicht, wenn man grad Medikamente nimmt, welche diese feinen pflanzlichen Stoffe in ein Giftgebräu wandeln.

Fragt IMMER, bevor ihr einfach etwas selbst verordnet einen Arzt, ob das auch okay ist *g* Das erspart Euch die bittere Erfahrung, die Nieren zu überlasten…

Und heftige Schmerzen.

Dann:

Auch wenn es noch so verführerisch ist:

KEINEN QUARK AUF DEN SONNENBRAND!

Es ist doch das tolle, bekannte Hausmittel, so dachte ich… Und wusste nicht, dass der Quark der Haut das letzte Quäntchen Wasser entzieht…

Die Folge war ein Sonnenbrand, der so dermaßen schlecht verheilte, dass es mich total verrückt machte.

Braucht kein Mensch…

Nächste bittere Erfahrung:

Glaubt den Ärzten nicht, wenn sie Euer Bauchgefühl belächeln und behaupten, Euer Kind hätte nichts. Mehr dazu könnt ihr unter dem Stichwort „Borreliose“ im Blog finden. Eine Mutter hat nicht ohne Grund eine haarscharfe Intuition (und ich will einfach mal behaupten, die Papas haben sie auch)!

Glaubt nicht, dass ihr alles alleine schaffen müsst. Wenn ihr nur noch müde seid, keine Kraft mehr habt, und sogar Duschen ein Kraftakt wird: Ab zum Arzt! Entweder ihr habt einen schlimmen Infekt oder lauft Gefahr, einer Depression zu verfallen… Bitte nehmt das ernst! Es ist nicht so toll, wenn man erst zusammenbrechen muss, bis man die Hilfe von anderen annimmt… Und hilft den anderen in der Familie dann auch nicht wirklich weiter;)

Ach ja:

Bei Fragen könnt ihr Euch gern an mich wenden, ich gebe gerne meine Erfahrung zum Thema DEPRESSION an andere weiter!

Auch wenn man anfangs noch so überzeugt ist, dass es nie besser wird, es kommt immer eine Besserung, wenn man sich denn helfen lässt:-) Und da kann ich Euch gerne verraten, wo ich entsprechende und gute Hilfe bekam.

 

So, nun seid ihr schlauer und ich habe beim Schreiben herzlich lachen können;)

Irgendwie ist es schon manchmal ein wenig albern, was wir so alles erlebt haben, in nur 12 Monaten…

Bis bald!

Eure Mira


3 Comments

  • Jacqueline

    28. Januar 2015

    Wow! Toller und interessanter Post!
    Fühle gerade mit Dir mit!
    Hatte auch schon eine Nierenbecken Entzündung! Ui Ui Ui!

    Auch den Fehler mit dem Sonnenbrand habe ich schon gemacht! Jetzt kann ich darüber lachen, aber damals! oh je….!

    Auch das mit dem Bauchgefühl, ich bin auch selber Mutter und weiss genau, was Du meinst! ;o)

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

    Reply

Schreibe einen Kommentar