Rezension: „Das Kind im Lotus“ von Margaret Stephenson Meere

Heute stellen wir euch ein Buch vor, welches zwei völlig verschiedene Zielgruppen anspricht:

Zum einen Menschen, die sich mit ihrer eigenen KINDHEIT auseinander setzen.

Aber auch unbedingt diejenigen, die bald ein Kind ERWARTEN, da man vieles lernt, mit dem man die Geburt und Entwicklung seiner Kinder noch einmal aufmerksamer betrachtet.

Margaret Stephenson Meere hat in dem Buch „Das Kind im Lotus“ ein Werk verfasst, welches über die Entstehung und Entwicklung der menschlichen Chakren aufklärt.

Auch die sieben Energiezentren des Körpers werden erklärt und mit der Frage betrachtet, wie es durch Lebensereignisse unter der Geburt und in der frühen Kindheit zu Blockaden kommen kann.

Wer sich in einem dieser Themen mit Problemen wieder erkennt, bekommt fundierte Informationen darüber, wie man sich mit einer frühkindlichen Prägung auseinandersetzt, um die entstandenen Blockaden zu lösen.

Kurzum:

Für Eltern, die sich im Vornherein informieren möchten, wie sie ihrem Kind bei der Entfaltung des eigenen Energiekörpers helfen können, aber vor allem auch diejenigen, die sich im Erwachsenenalter mit sich selber beschäftigen, ist dieses Buch unbedingt empfehlenswert.

 


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.