Rezension „Der kleine Buddha und das Wunder der Zeit“ von Claus Mikosch

Heute habe ich wieder eine Buchempfehlung für Euch, insbesondere für die Leser, die sich gerne mit den Fragen des Lebens beschäftigen:

Es ist das vierte Buch aus der Reihe „Der kleine Buddha“ und befasst sich mit dem Mysterium der Zeit.

„Der kleine Buddha und das Wunder der Zeit“ – Auszug

Jedes Jahr schien alles immer schneller vorbeizugehen! Zumindest die guten Zeiten – schlechte Momente, … , waren weiterhin harte Geduldsproben. Warum war das so? Warum konnte er nicht die guten Zeiten langsamer machen und die schlechten beschleunigen? Wie wunderbar wäre es, wenn er besondere Momente kurz anhalten und jegliches Leiden einfach überspringen könnte. Wenn er die Zeit kontrollieren könnte, anstatt ihr hilflos ausgesetzt zu sein. …

Die Versuchung sich zu beeilen, ist allgegenwärtig. Aber die Chance, es nicht zu tun, ist ebenfalls immer da.

Mein Fazit: Lesenswert, kurzweilig und erkenntnisreich!

In diesem vierten Buch aus der Reihe „Der kleine Buddha“ beschäftigt sich dieser mit der Erkundung des Geheimnisses der Zeit. Auch wenn er am Ende seiner Reise keine universell gültige Antwort auf die Frage findet, warum sich das Vergehen von Zeit immer wieder anders anfühlt, macht er eine andere sehr hilfreiche Erkenntnis.

Der kleine Buddha kommt zu der Erkenntnis, dass man die Zeit zwar nicht verlangsamen oder gar anhalten kann, doch jeder Mensch kann in fast jeder Situation selbst entscheiden, ob er schnell oder langsam leben möchte.

Das Buch sehr einfühlsam geschrieben und inspiriert den Leser in seinem immer größeren Bedürfnis nach mehr Zeit zu einem weisen Umgang mit diesem kostbaren Gut.

Der Autor

ist in Mönchengladbach geboren und hat in England Homöopathie studiert. Claus Mikosch nimmt das Leben mit seinen großen doch vor allem kleinen Wundern mit großer Neugier und Achtsamkeit und verpackt seine Beobachtungen und Erfahrungen gekonnt in wohltuende Geschichten. Als Schriftsteller und Filmemacher pendelt er viel zwischen Spanien und Deutschland hin und her.

Neben dem Buch „Der kleine Buddha und das Wunder der Zeit“ gibt es noch drei ebenso empfehlenswerte inspirierende Geschichten

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Lesen und viel Muse beim Umsetzen der wenn auch nicht neuen, doch einfühlsam geschriebenen kleinen Wahrheiten.

Euer Deva

(Familientherapeut & Persönlichkeitsentwickler & Achtsamkeitstrainer)

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.