Rezension „Das Buch Ana“ von Sue Monk Kidd

Inhalte aus „Das Buch Ana“

Der langerwartete Roman von Sue Monk Kidd „Das Buch Ana“ beginnt mit den Worten „Mein Name ist Ana. Ich war die erste Frau von Jesus aus Nazareth.

Es handelt sich um eine fiktive Geschichte von Ana, der Ehefrau von Jesus. Sie beginnt um 16. nach Christi Geburt in Galiläa, welches derzeit von den Römern besetzt wurde.

Ana wächst in einer wohlhabenden jüdischen Familie auf. Sie ist wissensdurstiges Mädchen mit messerscharfem Verstand. Gegen den Widerstand ihrer Mutter lernt Ana Lesen und Schreiben. Beim Studium der Tora beginnt sie heimlich mit der Aufzeichnung der Geschichten der vergessenen Frauen aus der Heiligen Schrift: Eva, Sarah, Rebecca, Rachel und Ruth.

Als sie mit vierzehn gegen ihren Willen mit einem alten Witwer verheiratet werden soll, stößt sie bei einem Marktbesuch zufällig mit einem jungen Mann mit einer großen Sehnsucht in den Augen zusammen und findet ihre wahre Bestimmung …

Autorin

Die Autorin Sue Monk Kidd gibt in ihren Romanen Frauen eine Stimme, die sich den Rollenerwartungen ihrer Zeit widersetzen. In diesem sehr berührenden und zeitlosen Roman erschafft sich ihre junge Heldin Ana im Schreiben ihre Freiheit und erzählt uns eine Geschichte neu, die wir alle zu kennen glaubten.

Ihr gelingt es in ihrem Roman „Das Buch Ana“ die jüdische Lebenswelt Galiläas im 1. Jahrhundert wieder auferstehen zu lassen. Sie zeigt in ihrer Geschichte ein Bild von Jesus in all seiner Menschlichkeit, als charismatischen Friedensstifter und glaubwürdigen Mann. Ihm hat sie dafür eine Frau zur Seite gestellt, die ihm auf Augenhöhe begegnet. Beide ergänzen sich in ihrer fiktiven Geschichte in ihrem spirituellen Sehnen, in ihrer Liebe und Weitsicht.

Der Autorin ist ein fließend leichter Roman gelungen, der den Leser in die Zeit rund um die Herrschaft von Herodes, Jesus und seiner „fiktiven“ Frau Ana eintauchen lässt. Dabei ist es ihr gelungen einen sehr friedvollen und menschlichen Jesus hinter seiner Sohnschaft Gottes und neben seiner ihm ebenbürtigen Frau Ana lebendig werden zu lassen. Ein wunderschöner berührender Roman, den ich am liebsten nicht mehr aus den Händen gelegt hätte.

Euer Deva

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.