Allgemein

Verlasst euch nie auf die Aussagen von Mietervereinen / ein trauriger Erfahrungsbericht

Hallo Ihr Lieben,

einige haben es in privaten Gesprächen bereits mitbekommen, wir haben Stress mit unseren Vermietern…

Und zwar so heftig, dass ich ein paar Wochen einen viel zu hohen Blutdruck hatte und nachts nicht mehr gut schlafe.

Warum muss man sich streiten? Was ist passiert?

Wir haben einen großen Ziergarten. Einen Garten, den man für rein gar nichts nutzen kann, da er so unlogisch angelegt ist, dass er im Sommer wuchert und weder für Kinder noch für uns Platz bietet.

Man hat ungefähr zwei Monate im Jahr eine schöne Aussicht. Und das wars.

Zu diesem Garten gehört natürlich auch ein Rückschnitt.

Und wegen diesem Rückschnitt hatten wir uns bei einem Mieterverein erkundigt, ob wir diesen selber vornehmen dürfen, da wir schlichtweg bei der hohen Miete nicht auch noch Geld (es geht um etwa 1000 Euro!) für einen Luxus wie einen Gärtner haben!

Wir fahren ja nicht einmal in den Urlaub…

Der Mieterverein gibt uns grünes Licht: Wir dürfen selber den Schnitt an Sträuchern und Bäumen vornehmen

Nachdem wir dem Verein unseren Mietvertrag gesendet hatten, dauerte es etwa eine Woche und wir bekamen ein Gutachten.

In diesem wird uns (zum Glück schriftlich …) bestätigt, dass wir getrost selbst den Baum- und Sträucherschnitt vornehmen können.

Mit einer fachkundigen Anleitung (!) arbeitete Deva sich mit seinem Vater drei Tage lang durch den Wucher.

Offensichtlich gibt es aber Mietverträge, die sogar Anwälte nicht verstehen …

An einem Fortbildungswochenende bekam ich plötzlich lauter Wut-Whatsapp und Fotos von unseren Vermietern, die eines einfach nicht können: Normal reden …

Wir hätten gegen den Mietvertrag verstoßen und man würde uns zur Kasse bitten, denn das wäre frech und willkürlich.

Ein Gärtner kam zur Gutachtenerstellung

Da wir angeblich die Sträucher kaputt geschnitten hätten, kam sogar ein Gärtner, um ein Gutachten zu erstellen.

Dieser war zum Glück richtig nett:) …und ein Profi.

Eine neue Anwältin bestätigte uns, nachdem sie uns auch erst auslachte (ja, der Mietvertrag ist offensichtlich wirklich schwer zu verstehen, auch sie meinte erst, wir wären im Recht), dass wir wirklich gegen den Mietvertrag verstoßen haben.

Es kam auch prompt eine Abmahnung vom Vermieter.

Leute, ich bin so unfassbar sauer. Ab jetzt Kommunizieren wir nur noch schriftlich über unsere Anwältin.

Warum sind manche Vermieter nicht einfach froh, wenn Mieter immer die Miete zahlen und das Haus und den Garten in Schuss halten? Wir haben schon so unfassbar viele krasse Mängel selber repariert, damit wir uns nicht die Füße brechen. Und dann kommt so etwas als Dank … 🙁

Fazit: Finger weg von Mietervereinen!

Eure Ausgaben schützen Euch nicht vor einem Haufen Ärger.

Auf unsere Forderung, uns die Gebühr für die Mitgliedschaft zu erstatten hat man sich bisher nach vier Wochen noch immer nicht gemeldet.

Wir hoffen nun, bald wenigstens hier einmal eine Entschädigung zu erhalten …

Liebe Grüße

Eure Mira

 

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.