Tochter schenkt Mutter Blumen zum Muttertag

Danke Mama – Unser Beitrag zum Muttertag (Werbung)

Hallo Ihr Lieben,

hier kommt unser Beitrag, dem wir allen Mamas dieser Welt widmen:

Denn der bevorstehende Muttertag wird nicht von allen Kindern so zelebriert, wie es die vielen Werbesendungen in den Tagen vorher darstellen;)

  • Sei es schlichtweg, weil das Kind noch zu klein ist.
  • Oder eine zu große räumliche Distanz zwischen ihnen liegt.
  • Oder eine zu große emotionale Distanz, die fast immer aus Missverständnissen heraus entstanden ist.
  • Oder aber auch: Einfach weil nicht genug Geld da ist, seine Dankbarkeit auszudrücken. Nicht jedes Kind kann neben den selbstgemalten Bildern oder Basteleien die angepriesenen Schmuckgeschenke oder aber auch Pralinenschachteln kaufen…

WIR MÖCHTEN ALLEN MAMAS DIESER WELT SAGEN, WIE DANKBAR JEDER EINZELNE VON UNS IM INNERSTEN SEINES HERZENS IST!

Denn, ohne Mama hätten wir nicht:

  • Neun Monate lang im Paradies schlechthin gelebt, in welchem Mama unsere ganze Welt war
  • Viele Stunden lang Bauchschmerzen / Zahnschmerzen / Wachstumsschmerzen etc. im Arm einer beruhigenden, Vertrauen schenkenden Kraftquelle verbracht
  • in der Schwangerschaft mit dem ersten eigenen Kind viele Fragen an die Person gestellt, die es nun einmal selber einmal war – mit uns …
  • Oft gestritten, gezetert, geheult, genörgelt – weil Mama anders dachte wie wir
  • Türen zugeschlagen
  • Am Boden eines Supermarktes einen Trotzanfall geliefert (wer hätte uns sonst zugesehen und dabei innerlich wüst geflucht?)
  • Herumgealbert, wie man es nur mit Mama kann
  • Millionen von Stunden gekuschelt
  • Die Grundschule überlebt. Wie oft musste meine Mama beispielsweise Mittwochs morgens entweder Kakao kochen, oder ein krankes Kind zum Arzt chauffieren. Ich hatte Mittwochs morgens in der vierten Klasse immer Bauchweh, wegen dem bevorstehenden Schulsport^^
  • Hausaufgaben im Ranzen gehabt, die wir gar nicht selber gemacht haben. Wer hat noch schnell nachts um elf Uhr einen Aufsatz über Effi Briest geschrieben, weil sie die Tochter nicht den Torturen der Lehrer aussetzen wollte?
  • Hunderte Tage im Krankenhaus ausgehalten. Meine Mama war immer da, wenn ich den Herrschaften von Ärzten ausgesetzt war
  • EINE AHNUNG DAVON GEHABT, WAS UNSER BAUCHGEFÜHL IST. Auf das wir dann auch spätestens mit dem eigenen Kind lernten, zu horchen. Auch dann, wenn eine Säuglingsschwester abwertend die schiefe Pampers benörgelt;) Dem Kind war es egal. Mir auch, nachdem meine Mama laut loslachen musste
  • Angst um Mama gehabt. Sei es wegen einer Krankheit oder Stress im Job

Diese Liste könnten wir noch unendlich weiter ergänzen, aber nun möchten wir uns mit einem Video dem Ende dieses Beitrages zuwenden. Dieses Video hat uns sehr gefallen, wir wünschen Euch allen einen wundervollen Muttertag und sagen.

Übrigens unser Geheimtipp für einen unvergessliches Muttertagserlebnis, auch schon mit den kleinsten:

Ihr könnt doch mal zusammen ein Picknick auf dem Balkon machen. Und bei schlechtem Wetter auf dem Fußboden im Wohnzimmer! Denn neue Perspektiven machen nicht nur Kindern spaß:) Alles, was man dafür benötigt, bekommt ihr bis morgen Abend noch im Kaufland bei Euch um die Ecke.

Gerade für Familien bietet Kaufland übrigens ein umfassendes Sortiment. In der Drogerieabteilung bekommt man alle erdenklichen Marken zu günstigen Preisen. Und auch am Abend, wenn es allen Eltern gleichzeitig einfällt, das noch was fehlt, sind die Regale noch gefüllt.

DANKE MAMA:-)

Beitragsfoto: Africa Studio / shutterstock
Foto Picknick: Durch Yuricazac / shutterstock


Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .