Rezension “Der Trafikant” von Robert Seethaler

Der Trafikant ist ein sehr interessantes Buch, welches die Geschichte des jungen österreichischen Burschen Franz im Wien der Dreißigerjahre erzählt. Dieser verliebt sich in Wien unglücklich in ein böhmischen Mädchen. Er beginnt eine außergewöhnlichen Freundschaft mit Sigmund Freud, dem berühmten Begründer der Psychoanalyse.

Inhalt

Mit 17 verlässt Franz seine Mutter und sein Heimatdorf, um als Lehrling in einem kleinen Tabak- und Zeitungsgeschäft in Wien sein Lebensunterhalt zu verdienen.

Als ihm eines Tages der Stammkunde Sigmund Freud begegnet, ist er auf anhieb fasziniert von dieser gebildeten Persönlichkeit.

Nach einigen Monate trifft er ein junges böhmisches Mädchen und verliebt sich direkt Hals über Kopf in sie. So unerfahren wie er in Liebessachen ist, sucht er Rat bei dem weltberühmten Professor. Doch diesem ist die Liebe und das andere Geschlecht ein ebenso großes Rätsel ist wie dem jungen Trafikanten.

Beklommen nehmen die beiden Freunde die sich dramatisch zuspitzenden politischen Veränderungen in Österreich der dreißiger Jahre wahr. Nach kurzer Zeit werden Franz, Freud und Anezka vom Strudel der gesellschaftlichen Ereignisse mitgerissen.

Mein Fazit zu der Trafikant

Ich habe mich von der Idee der Freundschaft eines jungen “bäuerlichen” Mannes und dem mir aus meiner Jugend bekannten Psychoanalytikers Sigmund Freud sofort angesprochen gefühlt und wurde nicht enttäuscht! Der Roman liest sich so runter und ist sowohl unterhaltsam, informativ und immer noch bzw. wieder hoch aktuell.

Der Autor

Robert Seethaler ist in Wien geboren und erhielt 2007 für seinen Roman »Die Biene und der Kurt« den Debütpreis des Buddenbrookhauses, zudem erhielt eine Vielzahl Stipendien. Auch als Drehbuch-Autor machte er sich einen Namen. Das Drehbuch zu dem Film »Die zweite Frau« ist von ihm geschrieben. Seine weiteren Romane sind unter den Titeln »Die weiteren Aussichten« und »Jetzt wirds ernst« 2012 wurde sein Bestsellerroman »Der Trafikant« verfilmt, in dem Bruno Ganz die Hauptrolle spielte. Robert Seethaler lebt und schreibt sowohl in Berlin wie auch in Wien.

Ich wünsche viel Freude beim Lesen

Euer Deva

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.