Rezension – „Brennender Midi“ von Cay Rademacher

Download PDF

Hallo Ihr Lieben,

ich möchte euch heute wieder mal einen tollen Krimi vorstellen, der in der Provence nahe Marseille handelt. Es ist ein sehr spannender Krimi auf leisen Sohlen, der keinen Augenblick langweilig ist.

Brennende Midi

Zum Inhalt:

Es ist Herbst geworden in der Provence – und Capitaine Roger Blanc kommt nicht zur Ruhe. Im Nachbarort Lançon stürzt ein Propellerflugzeug über einem Olivenhain ab, der Pilot der Maschine ist tot. Blanc und seine beiden Mitstreiter, die junge Lesbe und Computerspezialistin Fabienne Souillard, die ihr Hochzeit vorbereitet und der alte Marius Tonon, der es nie zu einer Beförderung geschafft hat und lieber der vor der Arbeit wegläuft als hinter ihr her, sehen sich schon bald mit vielen Ungereimtheiten konfrontiert:

Der Tode war beim Militär und dort als guter Flieger bekannt. Mehrere Zeugen wollen den Absturz beobachtet haben, doch ihre Aussagen passen anscheinend nicht zusammen. Wer lügt?

Handelt es sich vielleicht gar nicht um einen tragischen Unfall? Der Capitaine beginnt mit den Ermittlungen, die schon bald Beunruhigendes zutage fördern. Offenbar ist der Tote noch für einen anderen, geheimnisvollen Auftraggeber geflogen. Und seine Kameraden sind seltsamerweise überhaupt nicht erschüttert angesichts des Unfalls …

Auch Blancs Privatleben bleibt turbulent. Mit den Scheidungspapieren hat er das Ende seiner Ehe nun schriftlich. Und seine Beziehung zu Untersuchungsrichterin Aveline Vialaron-Allègre gestaltet sich nicht ganz einfach. Vielleicht ist da Ablenkung durch die Arbeit ganz gut und nachdem noch jemand im Olivenhain stirbt, steht nichts mehr dazwischen.

——————————————————————————–

Ein schöner Krimi wie für den verregneten Sommer hier gemacht. Wer die Provence auch nur annähernde kennt, gewinnt schnell ein Gefühl für die sonnigen Orte, in denen die Zeit stehengeblieben  zu sein scheint.

Ich wünsche allen Krimifans viel Spaß beim Lesen.

Euer Deva


Schreibe einen Kommentar